Gründung

Am 14. November 1977 gründeten passionierte Leichtathleten – heute würde man sagen Leichtathletik-Freaks – die Leichtathletik-Vereinigung Albis und legten damit den Grundstein für einen Aufschwung der Leichtathletik in der Region Knonaueramt, welcher bis heute anhält.

Entwicklung zur regionalen Leichtathletik-Vereinigung

Ziel der Leichtathletik-Vereinigung Albis – zu Beginn belächelt als Läufer-Vereinigung – war die Förderung der Leichtathletik, insbesondere der Nachwuchs-Leichtathletik. Sämtliche Leichtathletik-Disziplinen erhielten den gleichen Stellenwert innerhalb des Vereins. Bis zur Eröffnung der Leichtathletikanlage Moos in Affoltern am Albis trainierten die verschiedenen Disziplinengruppen in Cham und auf dem Utogrund in Zürich. Mit der Eröffnung der Anlage im Moos 1986 konnte das Trainingsangebot erweitert werden und der eigentliche Aufschwung nahm seinen Anfang.

Erste Erfolge

Und bald stellten sich auch die Erfolge ein. An regionalen und kantonalen Titelkämpfen belegten Athletinnen und Athleten der LV Albis regelmässig Podestplätze, kantonale Titel waren keine Seltenheit, sei es in technischen Disziplinen, Laufwettbewerben auf der Bahn, Cross- oder Strassenläufen oder Mehrkampf- und Staffel-Meisterschaften. Nicht selten gelang es dem Trainerstab einzelne Athletinnen und Athleten an die nationale Spitze zu führen. Berufungen in ein Nationalkader, Schweizermeister-Titel und Podestplätze von motivierten Athletinnen und Athleten waren das Ergebnis von guter Arbeit in der Ausbildung.

LV Albis heute

Heute ist die LV Albis ein für seine Nachwuchsarbeit über die Region hinaus bekannter Verein. Unter einem gut ausgebildeten und aufgestellten Trainerteam trainieren etwa 80 junge Leichtathletinnen und –athleten und beteiligen sich erfolgreich an Wettkämpfen. Das Team der U18 und älteren Athletinnen und Athleten ist klein aber fein.

Organisation von Grossanlässen

Als Organisator von Events im Stadion und von Laufveranstaltungen hat sich die LV Albis landesweit einen Namen gemacht. 1977, 1986 und 2002 war Affoltern am Albis Schauplatz der Schweizer Cross-Meisterschaften. Kantonale Meisterschaften im Stadion wie kantonale Crossmeisterschaften werden regelmässig organisiert. In den 80-er Jahren erfreuten sich die Abendtestläufe grosser Beliebtheit. Der Internationale Laufsporttag – heute der Türlerseelauf – steht seit der Gründung der LV Albis im Veranstaltungsprogramm und lockt jedes Jahr etwa 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Der Säuliämtler Chlauslauf, 1998 ins Leben gerufen, ist ein Lauffest im Dorfzentrum von Affoltern am Albis. Am nationalen LVA-Crosslauf beteiligen sich nicht nur Läuferinnen und Läufer aus der Region, sie reisen aus der ganzen Schweiz nach Affoltern am Albis. Im Stadion ist das traditionelle 1. August-Meeting der Höhepunkt. Dieser Anlass ist für die Athletinnen und Athleten ein idealer Einstieg in die Herbstsaison mit zahlreichen Meisterschaften.

Die Ausbildung von Funktionären ist ebenfalls ein Anliegen. Schiedsrichter, Starter und Kampfrichter der LV Albis stehen regelmässig auf den Leichtathletikanlagen im Kanton im Einsatz.

Aktiver Verein

Ein engagierter Vorstand, ausgebildete Trainer und Funktionäre, motivierte Helferinnen und Helfer und die Unterstützung der Eltern der Kids bilden die Grundlage für einen gut funktionieren Verein.

Die LV Albis ist Mitglied von Swiss Athletics und zürich athletics und beteiligt sich aktiv an den Veranstaltungen dieser Verbände.