Zufriedene Gesichter beim 10. Trainingsweekend

Bei herrlichem Frühlingswetter standen 43 Kids mit ihren Leitern punkt 9.00 Uhr beim Pfadiheim bereit, um sich ins «Trainingszentrum» Güpf zu begehen.
Dort wurden unter der Leitung der Trainer/innen Kathrin, Adriana (Tochter des Schreibenden), Lukas und Roland Hürden, Weitspung, Kugelstossen, Ballwurf geübt.
Danach begaben sich alle wieder zu Fuss, über den idyllischen Tobelweg zurück ins Pfadiheim, um den von Nelly, Walter und Gaby vorbereiteten Zmittag zu geniessen. Nach der verdienten Mittagspause waren dann alle bereit für den ersten Wettkampf der Sommersaison. Für den UBS Kids Cup Wettkampf brauchte es viele Kampfrichter, herzlichen Dank allen Eltern, die mitgeholfen haben.

Schon ein bisschen müde wieder zurück im Camp, trafen dann langsam die Eltern für den Infoabend ein. Ca. 130 Personen wurden von Mario (der Schreibende) über die bevorstehenden Wettkämpfe informiert. Barbara, unsere Kassiererin, klärte die Eltern über die Helferpflicht auf. Wie sie sich beim LV Albis anmelden können und dass jedes Elternpaar mind. an 2 Anlässen helfen sollte.
Danach interviewte unser Präsident Roland einen Spezialgast, den Sprinter Pin. Alle hörten ihm gespannt zu, wie er über seine Herkunft in Kambodscha informierte und wie er trainiert und sich auch gesund ernährt und warum Kaugummi «chätschen» und zuckerhaltige Getränke schlecht sind……
Und nun warteten alle gespannt auf die Challenge, ob es Georg (Bruder des Schreibenden) gelingt, den ersten Teil von insgesammt 60 Pizzas vom Team des Restaurant il Tiglio fristgerecht und warm um 19.00 zu liefern.
Punkgenau kam die erste Lieferung, so dass alle den ersten Hunger stillen konnten.
Nach den, von den Eltern mitgebrachten, schmackhaften und reichhaltigen Desserts, gingen die Gäste langsam nach Hause, so dass die Athleten/innen noch ein bisschen das Lagerleben geniessen konnten. Um ca. 22.30 Uhr kehrte langsam Ruhe ein.

Sonntagmorgen um 07.30 Tagwache und Morgenessen. Um 09.00 Uhr besammelten sich alle am Hedinger Weiher, um zuerst einzulaufen und danach unter der Leitung von Sabrina Ballwurf, Kathrin Wurfhühler und Gasttrainer Sergio (Sohn des Schreibenden) Speer zu üben.
Vor dem Mittag mussten alle noch, einen von Roland ausgesteckten, kräfteraubenden Staffellauf um den Weiher absolvieren, bevor es um 11.30 Uhr zum Mittagessen ging.

Um 13.00, wieder am Weiher, fand unter der Leitung von Stefanie, Lotti, Rahel und Severin von der OLG Säuliamt, ein 1-stündiger OL Kurs statt. Danach konnten die Kids das geübte gleich umsetzen. Das OLG Team steckte drei verschiedenlange Strecken aus. Für alle ein einmaliges Erlebnis, einen solchen Lauf mit der neuen Elektronik bei den Posten (keine Klammern mehr) zu machen. Nochmal vielen dank den Vieren!!!!

Erschöpft wieder im Pfadiheim, gab es noch die letzte Zwischenmahlzeit. Danach noch das Gepäck zusammenpacken und das Haus aufräumen, so dass um 17.00 Uhr, nach der kurzen Lagerbesprechung und dem Erhalten des Lagerandenkens (eine beschriftete, spezielle Trinkflasche) alle wieder von den Eltern abgeholt wurden.

Später, nach dem Genuss des verdienten Bieres, hatten auch Gaby und ich unser Weekendrésumé und schon bald stand fest, auch das nächste Jahr machen wir wieder eins.

Bildergalerie